Der Neubau eines Eigenheims oder einer Gewerbeimmobilie erstreckt sich in der Regel über einen Zeitraum von mehreren Monaten. In dieser Bauphase können zahlreiche unvorhersehbare Ereignisse eintreten, die gravierende Schäden am Baukörper verursachen können. Dazu gehören nicht nur Naturkatastrophen wie Hagel, Überschwemmungen oder Starkregen, sondern auch mutwillige Beschädigung. In diesem Fall reguliert die Bauleistungsversicherung den entstandenen Schaden.

Bauleistungsversicherung vermittelt durch GRONAU & MISSALE Versicherungsmakler GmbH

Versicherungsschutz für Bauherren und Bauunternehmen

Die Bauleistungsversicherung ist sowohl für die Bauherren als auch für das ausführende Bauunternehmen geeignet. Grundsätzlich einigen sich beide Parteien vor dem ersten Spatenstich, wer die Versicherung abschließt. Sollte der Bauunternehmer die Bauleistungsversicherung abschließen, müssen Bauherren darauf achten, dass das eigene Risiko abgedeckt ist. In der Praxis verpflichtet sich ein Bauunternehmen, den Bau fertigzustellen, bis die Abnahme durch den Auftraggeber erfolgt ist. Kommt es in der Bauphase aufgrund von Wetterkatastrophen zu einer Beschädigung des Rohbaus, muss der Bauunternehmer den Bau wieder instand setzen. In Abhängigkeit vom Baufortschritt und dem Umfang der Schäden kann dies existenzbedrohende Ausmaße annehmen. Der Abschluss einer Bauleistungsversicherung liegt dementsprechend im ureigensten Interesse des Bauunternehmens.

Leistungskatalog der Bauleistungsversicherung

Der Leistungskatalog der Bauleistungsversicherung unterscheidet sich teilweise erheblich von Anbieter zu Anbieter. Weit verbreitet sind Ausschlussklauseln für bestimmte Ereignisse. Generell gilt: Je umfangreicher der Versicherungsschutz, desto höher die Prämie. Folgende Schadensursachen sind in der Regel von der Bauleistungsversicherung während der Bauphase abgedeckt:

  • Elementarschäden wie Überschwemmungen durch Starkregen oder über die Ufer tretende Flüsse oder Bäche
  • Hagelschlag und Sturmschäden
  • Erdbeben
  • höhere Gewalt wie Kriege oder bewaffnete Aufstände
  • Unachtsamkeit und Fahrlässigkeit
  • Vandalismus und Diebstahl von fest verbauten Teilen (nicht versichert ist Diebstahl von Werkzeug, Baumaschinen und nicht verbautem Baumaterial)
  • Konstruktionsfehler und fehlerhaftes Baumaterial

Schäden, die durch bestimmte Ereignisse wie Brand, Explosion oder Blitzschlag entstanden sind, werden üblicherweise nicht mitversichert.

Gern unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot für eine Bauleistungsversicherung, das auf Ihren spezifischen Anforderungen beruht.